Der Immobilienblog für Privatpersonen und Kleinanleger

Generieren Sie ein passives Einkommen aus Immobilien - auf dem Weg dahin lernen Sie alles hier im Blog.

Immobilienbewertung: Verkehrswert und Bewertungsverfahren

Immobilienbewertung: Verkehrswert und Bewertungsverfahren

Wenn es um die Bewertung von Immobilien geht, gibt es allerhand Mythen, Unwissenheit und/oder Halbwissen. Aus diesem Grund starte ich eine neue Beitragsreihe zur Immobilienbewertung und beschreibe dabei die Hintergründe der Immobilienbewertung, die gesetzliche Grundlage in Deutschland, die verschiedenen deutschen Verfahren und die DCF-Methode.

In diesem ersten Teil der Beitragsreihe folgt die Definition des Verkehrswertes und ein kurzer Überblick über die vier Wertermittlungsverfahren.

Immoblog-Galerie: aktuelle Infos aus Welt der Immobilien

Immoblog-Galerie: aktuelle Infos aus Welt der Immobilien

Was schon lange auf meiner lokalen Entwicklungswebsite gereift ist, hat heute endlich das Licht der Welt erblickt. Die Immoblog-Galerie, meine Sammlung der wichtigsten und lesenswertesten Beiträge, Nachrichtenartikel und sonstiger Quellen ist ab heute online. Was die Immoblog-Galerie ist und was die Leser davon erwarten können, das erkläre ich gerne in diesem Artikel.

Umfrage: privater Immobilien-Besitz der Leserschaft

Umfrage: privater Immobilien-Besitz der Leserschaft

Mit diesem Blog habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, mein Wissen und meine Erfahrungen aus Studium und Praxis zu teilen. Wer gerade erst anfängt, sich über Immobilien als Kapitalanlage zu informieren, der soll hier fündig werden. Gleichzeitig möchte ich auch erfahrenen Immobilien-Investoren mit meinen Arbeitserleichterungen, Vorlagen und dem Quick-Check helfen. Aus diesem Grund möchte ich verstehen, wie weit auf dem Weg zum erfolgreichen Vermögensaufbau durch Immobilien die Leser schon fortgeschritten sind.

Immobilienblasen: Wann platzt die Immobilienblase und gibt es überhaupt eine Blase bei Wohnimmobilien?

Immobilienblasen: Wann platzt die Immobilienblase und gibt es überhaupt eine Blase bei Wohnimmobilien?

Seit Monaten wechseln sich Berichte und Studien über die Entwicklung der Immobilienpreise ab. Sind die Immobilienmärkte überhitzt? Gibt es überhaupt eine Immobilienblase in Deutschland? Was passiert, wenn die Zinsen steigen? Erfahren Sie, ob sich das amerikanische 2007 bald wiederholt oder Deutschland davor geschützt ist.

Hausverwaltung: selber machen oder abgeben? (Gastbeitrag)

Hausverwaltung: selber machen oder abgeben? (Gastbeitrag)

Vor kurzem ist mein Gastartikel auf derimmobilienblog.de erschienen, in dem ich mich mit dem Thema „Hausverwaltung“ auseinandersetze. Welche Arten gibt es und wie finde ich die richtige Hausverwaltung? Welche Vor- und Nachteile gibt es beim Einsatz einer Fremdverwaltung? Nachfolgend gebe ich einige Einblicke in den Beitrag, der vollständig auf derimmobilienblog.de zu finden ist.

Grunderwerbsteuer, Share-Deals und der Freibetrag – die Benachteiligung der Kleinanleger

Grunderwerbsteuer, Share-Deals und der Freibetrag – die Benachteiligung der Kleinanleger

Die Grunderwerbsteuer wird immer wieder mehr oder weniger heißt diskutiert. Sie gilt als ungerecht, ermöglicht Steuertricks bei großen Transaktionen und verhindert die Bildung von Wohneigentum – so die allgemeine Meinung. Dabei erscheint es tatsächlich ungerecht, dass jeder private Hauskäufer zur Zahlung von bis zu 6,5% Grunderwerbsteuer verpflichtet wird, während Konzerne und institutionelle Investoren dank Share-Deals weitestgehend steuerfrei Immobilien und Portfolien kaufen und verkaufen können. Die FDP hat dazu passend einen Vorschlag unterbreitet, der insbesondere Eigenheimkäufern nützen würde. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Mietpreisbremse, Mieterwechsel, mächtig Ärger? Bestellerprinzip und Mietpreisbremse aus Vermietersicht

Mietpreisbremse, Mieterwechsel, mächtig Ärger? Bestellerprinzip und Mietpreisbremse aus Vermietersicht

Bei der Wohnungssuche haben Interessenten heute noch leichter, als vor einigen Jahren. Während der Wohnraum in begehrten, städtischen Lagen zwar knapp ist, sind die Kosten des Wohnungswechsels heute im Gegenzug sehr gering. Dank dem Bestellerprinzip sind die meisten Wohnungsmietverträge für die Mieter provisionsfrei. Durch die Mietpreisbremse gibt es außerdem – zumindest theoretisch – keine großen Sprünge am Mietmarkt mehr. Augenscheinlich hat ein rosiges Zeitalter für Mieter begonnen – aber was bedeutet das eigentlich für die Vermieter?