Indexmiete

Als Indexmiete wird eine Form der Wertsicherung von Mietverträgen verstanden, bei der die zukünftige Entwicklung der Miethöhe an einen Index vom Statistischen Bundesamt gebunden ist. Für Wohnraum handelt es sich hierbei um den Verbraucherpreisindex für Deutschland (VPI), welcher die Inflation widerspiegeln soll. Über die Anpassung gemäß VPI hinaus ist keine Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete möglich.

Wird in einem Mietvertrag über Wohnraum eine Indexmiete vereinbart, ist eine Erhöhung bis zur Ortsüblichen Vergleichsmiete nach §558 BGB nicht mehr möglich.

Die Indexmiete für Wohnraum-Mietverträge wird in §557b BGB geregelt.

Über Yanneck-Morten Bliesmer

Avatar for Yanneck-Morten BliesmerYanneck-Morten Bliesmer ist der Autor hinter Betonrendite.de. Er hat in Hamburg, Holzminden und Australien Immobilienmanagement studiert und parallel privat wie geschäftlich in Immobilien investiert. Jetzt setzt er sein Wissen ein, um Privatpersonen in Zeiten schwacher Zinsen die Investition in Immobilien zu erleichtern.

Rating: 4.4. From 19 votes.
Please wait...