Bruttoanfangsrendite

Die Bruttoanfangsrendite ist die nach der sogenannten Maklerformel berechnete Rendite auf den Kaufpreis einer Immobilie. Für die Berechnung wird die Nettokaltmiete einer vermieteten Immobilie durch den Kaufpreis ohne Einbeziehung der Ankaufsnebenkosten geteilt. Im englischsprachigen Raum wird häufig vom Gross Initial Yield gesprochen.

Formel zur Berechnung der Bruttoanfangsrendite

Gross Initial Yield ist nur ein erster Anhaltspunkt

Da die Bruttoanfangsrendite die Kosten vollständig außer Acht lässt, kann hiermit nur eine sehr oberflächliche Berechnung durchgeführt werden. Gleichzeitig werden nur zwei Zahlen aus dem Angebot benötigt, wodurch die Berechnung sehr vereinfacht wird, wie Sie weiter unten sehen können.

In Exposés werden häufig diese vereinfachten Rechenverfahren für die Renditeangabe verwendet, weil die Ergebnisse deutlich über der Nettoanfangsrendite liegen und die Immobilien dadurch attraktiver wirken.

Bruttoanfangsrendite berechnen

Bruttoanfangsrendite -

Der Gegenwert zur Bruttoanfangsrendite ist der Bruttomultiplikator oder Kaufpreisfaktor. Er wird als Kehrwert der Bruttoanfangsrendite berechnet und entspricht der Anzahl der Jahresnettokaltmieten, die erforderlich sind, um den Kaufpreis zu bezahlen. Auch hierbei werden Nebenkosten aller Art außer Acht gelassen.

Brutto-Multiplikator berechnen

Bruttomultiplikator

Wichtig: Die Bruttoanfangsrendite darf nicht mit der Nettoanfangsrendite verwechselt werden, da beide stark von einander abweichen können.

 

Über Yanneck-Morten Bliesmer

Avatar for Yanneck-Morten BliesmerYanneck-Morten Bliesmer ist der Autor hinter Betonrendite.de. Er hat in Hamburg, Holzminden und Australien Immobilienmanagement studiert und parallel privat wie geschäftlich in Immobilien investiert. Jetzt setzt er sein Wissen ein, um Privatpersonen in Zeiten schwacher Zinsen die Investition in Immobilien zu erleichtern.

Rating: 4.7. From 12 votes.
Please wait...